Ordinationszeiten: Mo. 11 - 18 Uhr | Di. 8.30 - 13 u 14 - 18 Uhr | Mi. 14 - 17 Uhr | Do.- Fr. 8.30 - 13 Uhr   Telefonische Voranmeldung: 01/406 68 51   Privat und alle Kassen.

Ganzheitlich orientierte Zahnheilkunde

Gesundheit beginnt im Mund, denn nicht nur der Mund erkrankt, sondern der gesamte Mensch.

Deshalb bezieht die ganzheitlich orientierte Zahnheilkunde im Rahmen der Diagnose und Therapie den gesamten menschlichen Organismus mit ein, und beschränkt sich nicht nur auf den Mundraum.

Das Problem eines Zahnes muss nicht auf diesen beschränkt bleiben, sondern kann zu Erkrankungen anderer Organe führen – aber auch umgekehrt. Die Wechselwirkung zwischen den Zähnen und anderen Körperteilen (Organe, Muskeln, Wirbelkörper, Nerven etc) verläuft entlang der Meridiane – den Energiebahnen des Körpers.

Störungen an Zähnen oder Kiefer können zu erheblichen gesundheitlichen Belastungen des Gesamtorganismus führen.

In unmittelbarem Zusammenhang mit diesem stehen auch Erkrankungen des Zahnfleisches. So weiß man heute, dass Parodontitis – die chronische Entzündung des Zahnfleisches – ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Frühgeburt darstellt.

Aber auch Dentalmaterialien können Unverträglichkeiten verursachen, welche sich u.a. in Müdigkeit, Allergien, Kopfschmerzen oder chronischer Abwehrschwäche niederschlagen. Daher ist die Testung auf Verträglichkeit von Materialien, die zum Einsatz kommen sollen, ein wertvoller Bestandteil der ganzheitlich orientierten Zahnmedizin. Wir setzen dafür die Methode des Vitalfeldes ein.

Auch die Ernährungsberatung, die eventuelle Umstellung und Ergänzung mit Spurenelementen, Vitaminen und Mineralien (orthomolekulare Substanzen) sind ein wichtiger Teil der ganzheitlichen Zahnmedizin. Für Menschen, die Ihre Zähne nicht mehr als isolierten Bestandteil ihres Körpers betrachten wollen, bietet die ganzheitliche Zahnmedizin die beste Lösung.